Wer stellt eine Heilmittelverordnung aus?

Oft kommt der Vorschlag zur Logopädie vom behandelnden Arzt.

 

Es ist  aber gerade bei Kindern wichtig, die Initiative zur Therapie selbst in die Hand zu nehmen, wenn das Gefühl besteht, Logopädie zu benötigen.

 

Man könnte oft unnötigen "Therapiedruck" verhindern, wenn man nicht mit dem Beginn der logopädischen Therapie bis zur U9 wartet, so wie dies viele Ärzte vorschlagen.

 

Logopädische Heilmittelverordnungen werden ausgestellt von:

  • Hals- Nasen- Ohren- Ärzten
  • Kinderärzten
  • Hausärzten
  • Allgemeinmediziener
  • Zahnärzten
  • Kieferorthopäden
  • Pädaudiologen
  • Neurologen
  • Internisten
  • Phoniater
Druckversion Druckversion | Sitemap
Logopädiepraxis Thomas Urlaub, Schlachte 21, 28195 Bremen