Meine Fortbildungen im Überblick

Stottern im Vorschulalter

Gerade im Vorschulalter ist es wichtig, dem Stottern mit viel Einfühlungsvermögen entgegenzuwirken. Eine Therapie ist deshalb sinnvoll, damit die Kinder noch vor der Einschulung die Möglichkeit haben, Symptome und Ängste abzubauen.

 

Late Talkers: Frühe Intervention

(Therapie für "späte Sprecher")

Diagnostik und Therapie bei frühen Störungen der Sprachentwicklung. Logopädische Unterstützung zum Erreichen einer "Wortschatzexplosion"ab dem zweiten Lebensjahr.

 

Störungen des Schriftspracherwerbes

Lese- und Rechtschreibförderung

Mit sehr individueller Diagnostik kann das Kind seine Deffizite nachholen. Deshalb lege ich großen Wert auf grundlegende Therapieinhalte die oft schon vor der Einschulung altersrelevant waren. Die lautliche Bewusstheit wird sich dadurch verbessern. Die Kinder spühren Erleichterung und mehr Freude in der Schule.

 

Artikulationsstörungen und/ oder Phonologische Störungen
(Vertauschungen von Lauten)

Diagnostik und Therapie für:

Kindlicher Aussprachestörung bei Frau Prof. für Logopädie Annette V. Fox- Boyer

Diese sind bei Kindern die häufigste Ursache in ihrer Sprachentwicklung. Sie werden bei mir nach neusten wissenschaftlichen Erkenntnissen und dennoch ganz kindgerecht und individuell nach dem Sprach-Entwicklungsstand des Kindes behandelt.

Behandlung von kindlichen Stimmstörungen

Wenn zum Beispiel eine längere Heiserkeit (über 3 Wochen) besteht ist es gut den H-N-O und/ oder Kinderarzt aufzusuchen. Mit logopädischer Unterstützung durch kindgerechte stimmliche Übungen, können Symptome wie raue, kratzige, gepresste oder heisere Anteile der Stimme abgebaut werden.

 

Phonologische Störungen Teil 1 und 2

(Laut- Vertauschungen und Reduzierungen bei Kindern)

 

Dysgrammtismus (Störungen im Satzbau)

Durch individuelle Teildiagnostik, wird ein individueller sinnvoller Therapieplan oft für die Förderung einer altersentsprechenden Satzstruktur für das Kind erarbeitet.

  

Sprachstörungen bei Mehrsprachigkeit von Kindern

Ziel der Therapie ist es bei den Kinder vor allem die Muttersprache weiter hin im häuslichem Umfeld zu erhalten und dennoch in der deutschen Sprache einen altersentsprechenden Sprachentwicklungsstand durch logopädische Unterstützung zu fördern.

 

Hochgradige Störungen der Sprachentwicklung mit Hilfe von der Behandlung nach McGinnes

Kinder die um das 3 Lebensjahr noch fast gar nicht sprechen, haben hier die Möglichkeit aufzuholen. Eine altersensprechende motorische Entwicklung ist Voraussetzung für diese Behandlung.

 

Therapien für Lispeln und Schlucken:

Myofunktionelle Therapie für 9 - 99 Jahre nach Anita M. Kittel mit spezieller Therapie der Artikulation von den Lauten SCH und S

(Zahnspangentherapie)

Mit dieser Therapie hat sich immer wieder bestätigt, dass eine gesunde Schluckweise hinter den Zähnen möglich wird. Durch das Aufbauen der Zungen- und Lippenmuskulatur wird gleichzeitig eine gute Basis für den gleichzeitigen Abbau des, im Volksmund, Lispeln erreicht. Heilmittelverordnungen (Rezepte) für den Logopäden erstellen hier in erster Linie die Kieferorthopäden und die Zahnärzte.

 

Myofunktionelle Therapie für 4- 8 jährige Kinder mit spezieller Therapie der Artikulation von den Lauten SCH und S

Hier erhalten kleinere Kinder die Möglichkeit durch ein kindgerechtes Therapieverfahren das Lispeln vor der Einschulung zu verlieren. Der Aufbau von Zungen- und Lippenmuskeln und ganzheitlichen Koordinationsübungen verhilft zu einem gesunden Schluckablauf. Ziel ist es, wenn die Zunge während des Schluckablaufes zwischen oder an den Zähnen ansetzt, diesen Prozess an den richtigen Platz hinter den Zähnen zu verlagern.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Logopädiepraxis Thomas Urlaub, Schlachte 21, 28195 Bremen